Diese Dinge müssen jetzt erledigt werden, um das „Herbst-tief“ von 2020 zu vermeiden

Der Herbst ist direkt in unsere Tür reingefallen und wir haben Abschied genommen von Sonnenstrahlen, die uns am Morgen wecken. Die uselige, gemütliche aber auch nachdenkliche Oktober-Zeit ist wieder da.

2020 haben wir den Oktober mit rasant steigenden Neuinfektionszahlen verbracht und gespannt auf unseren Fernseher geschaut, was noch so passieren wird. Man hat versucht sich psychisch auf den nächsten Lockdown vorzubereiten. Gefühlt verbrachte man die meisten Tage sowieso in der eigenen Wohnung.

Wer hatte da schon noch Lust den Garten sauber zu machen?

Die Fenster zu putzen? Oder gar Kürbisse für Halloween rauszustellen? Jetzt mal ehrlich, es war ein Desaster und jegliche Motivation mehr zu tun als über das Mindestmaß nötig, war einfach nicht vorhanden.

Dieses Jahr kann du es anders erleben

Corona ist noch da – ja, aber wir haben weniger Beschränkungen und ich würde von einem kleinen Hoffnungsschimmer reden, der sich bemerkbar macht. Wir können mehr von dem alltäglichen Gang und Gebe spüren und wollen unseren Alltag auch endlich wieder mit alltäglichem Gang und Gebe füllen. Kleine Freuden genießen, das sollten wir während der Lockdown Zeit gelernt haben.

Aber damit jetzt nicht nur alle wieder nur ins Fitnessstudio rennen, solltest du diesen kleinen Dingen weiterhin nachgehen. Sich selbst gutes tun, das soll so bleiben.

https://giphy.com/gifs/IntoAction-S86GwKJRCiM3hPLd7N“
Einfach tiefenANTspannt durch die gemütliche Zeit

via GIPHY

Kuschelsocken anziehen

Kuschelsocken sind keine normalen Socken, Kuschelsocken sind Lebensqualität. Falls dir dies nicht bewusst ist, solltest du diese Erfahrung schnellstmöglich nachholen. Es gibt kaum ein besseres Gefühl, als in deine gemütlich-kalte Wohnung zu kommen und dir die fettesten paar Kuschelsocken direkt anzuziehen.

Direkt-direkt. So direkt, dass du nur rasch deine Schuhe ausziehst und noch während du die Jacke an hast die neuen Socken angezogen hast. Alle Sorgen sind kurz vergessen.

Waldspaziergang

Der Klassiker im Herbst. Dieses Jahr aber nicht aus Zwang, weil man nichts anderes zu tun hat, sondern weil man seine Umgebung und den Jahreszeitenwechsel ganz bewusst mitbekommen möchte. Streich dir irgendein Tag im Kalender an und geh an diesem Tag in irgendeinen Wald deiner Wahl für mindestens eine halbe Stunde. Oder so lange wie das ECO-Programm auf deiner Waschmaschine läuft, wie wärs damit? Das Leben passiert ständig und jeden Tag, nimm dir deine Genießer-Pause für einen Waldspaziergang. Genieße die frische Luft, zieh dir einen Schal an und atme einfach mal durch. Ganz tief.

Einfach mal durchputzen

Deine Wohnung mal gründlich durch putzen oder sauber machen. Das befreit den Kopf. Gibt es dazu noch mehr zu sagen? Mit Sicherheit, aber der Fakt, dass putzen der Seele gut tut, spürt jeder Mensch. Wer das nicht spürt: fühl dich gedrückt von mir.

Ich habe aber noch einen Tipp für jemanden, der nicht putzen möchte und lieber jetzt im Wald spazieren geht. Lass deine Wohnung einfach von einem Antworker auf Vordermann bringen. Fenster putzen, Staubsaugen, den Boden wischen oder einfach den Ofen reinigen lassen. Diese Dinge werden einfach auf PickAnAnt von jemandem erledigt. So durchlebt man 2021 den Herbst.

Kerzenlicht anmachen

Scheint die Sonne nicht, verschaffe dir dein eigenes Licht. Kerzen sorgen für eine zauberhafte Stimmung und wenn es draußen kälter wird, machst du es dir drinnen wärmer. Kerzen sehen nicht nur schön aus, sondern haben auch einen Einfluss auf unser Stimmungsbild. Mehr dazu

Falls du sonstige To-Do Aufgaben hast die dich in deinem Kopf unnötig belasten, gib sie doch einfach ab. Auf PickAnAnt findest du super schnell helfende Hände für alles, was keinem Platz in deinem Kopf einnehmen soll.

Ein Kommentar zu “Diese Dinge müssen jetzt erledigt werden, um das „Herbst-tief“ von 2020 zu vermeiden

  1. Hallo Marie,
    mit deinen hervorragenden Tipps und Anregungen wird es wirklich und bestimmt ein ganz toller Herbst. Vielen lieben Dank 🙂.
    Liebe Grüße
    Constanze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.